Traumfabrik – Fabrik der Träume

Traumfabrik ist ein Brettspiel von Hasbro. Können Sie die richtigen Akteure mit Verträgen locken? Steigen Sie ein ins Geschäft mit den Träumen! Mischen Sie mit im Filmbusiness. 

Ich war schon immer ein großer Filmfan. Filme sind mein großes Hobby, ich finde es interessant in Welten abzutauschen, mich auf einen Film einzulassen, Storys zu genießen, mich über Special Effects freuen und einfach die Hollywood Welt zu erleben. Mich haben Spiele, vorwiegend Computerspiele, bei denen es um das Filmbusiness geht immer schon gereizt, auch heute noch, Traumfabrik – Fabrik der Träume ist mein erstes Brettspiel in dem Bereich. Ich fand es kürzlich aus Zufall, beim stöbern im Internet und musste natürlich sofort zuschlagen.

In diesem Beitrag: 

Hasbro 40323100 - Traumfabrik
  • Autor Spiele: Knizia, Reiner
  • Spieldauer: ca. 50 Min
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Spiel

Letzte Aktualisierung am 19.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Traumfabrik – Fabrik der Träume

Das Spielprinzip ist im Grunde einfach erklärt, die Regeln sind auch nicht wirklich schwierig zu verstehen und man muss nach nur wenigen Zügen nicht mehr in das Egelheft schauen. Es geht darum Filme zu produzieren. Dabei bekommt jeder Spieler zum Start drei Filmkarten aus allen drei Genres. Die Filme haben unterschiedliche Bewertungen, so ist der Film Der Hofnarr nicht so hoch bewertet wie etwa Die zehn Gebote. Man bekommt also drei Drehbücher zu Filmen mit unterschiedlichen Bewertungen, einer schlechten, einer mittleren und einen top Film. Dieses Drehbuch gilt es dann so gut wie möglich zu besetzen. Besetzt werden diese mit Kameramännern, Regisseuren, Darstellern, Special Effects etc. vom Spielbrett.

Traumfabrik - Fabrik der Träume
Traumfabrik – Fabrik der Träume Spielbrett

Auf dem Spielbrett gibt es dann mehrere Gebäude auf die man verschiedene Karten legt. Diese werden blind aus einem Topf gezogen und beinhalten dann die Dinge, die man eben für das Drehbuch braucht in verschiedener Bewertung. So sind Schauspieler dabei die nur einen Stern haben, aber auch welche mit vollen drei Sternen. Zum Anfang des Spiels wird ausgelost wer anfängt, der Startspieler darf dann auf das erste Feld ziehen, sich aussuchen welches der dort liegenden Plättchen er haben möchte und mit seinen Anfangsverträgen (Spielgeld) bieten. Der Gegenspieler darf dann mitbieten. Jenachdem wer diese Auktion gewinnt darf sich dann das ersteigerte Plättchen nehmen und auf eines seiner Drehbücher setzen. Der Spieler der die Auktion gewinnt darf auf das nächste Feld ziehen. Dort angekommen fängt dasselbe Spiel von vorne an.

Traumfabrik - Fabrik der Träume
Traumfabrik – Fabrik der Träume Drehbücher

Eine Umrundung des Spielbretts ist ein Quartal. Nach jedem Quartal werden für fertige Filme Filmpreise verliehen. Vier Umrundungen ist ein Jahr und das Spiel ist dann Beendet mit einer großen Preisverleihung für alle Filme. Wer dann die meisten Sterne, summiert aus Filmen und Preisen, zusammen hat, gewinnt das Spiel. Wie ich am Anfang bereits sagte, ist das Spiel im Grunde sehr einfach. Wenn man einen fertigen Film beendet hat, bekommt man einen zufällig neuen aus dem Stapel.  Das Spiel ist ausgelegt für 2-5 Spieler. Das waren im Grunde die Regeln, es gibt natürlich noch viele kleinen Feinheiten die zu beachten sind, die aber am besten selbst im Spiel zu entdecken sind, das macht dann einfach mehr Spaß, deswegen erkläre ich euch hier nur die Grundregeln.

Faszination Filme machen

Ich kann gar nicht mehr genau sagen, wann ich das Filmgenre für mich entdeckt habe, ich glaube das muss früh in der Kindheit gewesen sein mit meinem ersten Kinobesucht. Ich meine in Erinnerung zu haben dass das ein Bernhardt und Bianca Zeichentrickfilm war. Mich haben Filme danach fasziniert. Auch heute ist diese Faszination nicht abgebrochen, so schaue ich täglich eigentlich mindestens einen oder zwei Filme. Später dann entdeckte ich das Filmgenre auf dem Computer mit dem Spiel Hollywood Pictures – Der Kinomanager. Ein Spiel das im Grunde genau so ist wie dieses Brettspiel Traumfabrik – Fabrik der Träume. Dort kauft man Drehbücher, besetzt diese und schaut wie erfolgreich seine Filme werden. Das Spiel kam 1995 heraus, also vor mehr als 20 Jahren und ich spiele es heute noch über einen Emulator auf meinem Mac. Dieses Genre hat mich also nie losgelassen und genau aus diesem Grund war ich so heiß auf das Brettspiel Traumfabrik – Fabrik der Träume.

Traumfabrik - Fabrik der Träume
Traumfabrik – Fabrik der Träume Spielbrett

Wie lange ist die Spieldauer?

Das erste Spiel bei dem wir noch die Regeln gelesen haben lief so etwa 1,5 Stunden. Weitere Runden schafften wir immer schnell unter einer Stunde. Das Spiel eignet sich also wunderbar für zwischendurch, bietet dabei aber wenig Abwechslung, nach einigen Runden hat man im Grunde alles gesehen und dann ist das Spiel wirklich nur noch für Filmfans etwas, die Spaß daran haben verschiedene Filme original zu besetzten, das wäre dabei die nächste Herausforderung, die man sich selbst an das Spiel stellen könnte, dadurch steigt dann der Schwierigkeitsgrad und die Spielzeit.

Fazit

Traumfabrik – Fabrik der Träume war eines der Spiele auf das ich die meiste Lust hatte in den vergangenen Wochen, ich hatte auch sehr viel davon erwartet, daher war ich auf hohem Niveau schon irgendwie enttäuscht, das es nicht umfangreicher ist. Das Spiel ist sehr übersichtlich und spielt sich schnell. Richtige Filmfreaks wie ich es bin haben ihren Spaß darin, Filme zu besetzen und zu schmunzeln, dass man beispielsweise einen Film wie Die Zehn Gebote mit Marilyn Monroe besetzt. Das war dann mein Spaß an jeder Runde. Meine Freundin war schnell gelangweilt nach einigen Runden, weil sie sich mit Filmen nicht so auskennt und das Spiel dann irgendwann etwas langweilig wird, weil man eben nur schaut die höchste Sternebewertung zu bekommen. Ich hatte da dann immer noch einen Unterschied gemacht mit den Namen der verschiedenen Regisseure oder Darsteller. Ich hätte mir das Spiel etwas umfangreicher und vielleicht auch aktueller gewünscht mit neueren Filmen, Regisseuren und Darstellern. Potential hat das Spiel auf jeden Fall. Sicher werde ich es mir nochmal vornehmen, aberTraumfabrik – Fabrik der Träume ist kein Spiel an das man sich den ganzen Tag setzen kann. Trotzdem mach es kurzweilig Spaß, zumindest mir als Filmkenner und denen kann ich das Spiel auch empfehlen. Durch den hohen Preis empfehle ich aber auch, dass ihr da mal ein Auge auf dem nächsten Flohmarkt offen haltet und dort zuschlagt. Viel Spaß beim spielen.

Traumfabrik

7.2

Qualität

8.2/10

Spielspass

7.2/10

Anleitung

8.5/10

Wiederspielbarkeit

6.2/10

Preis/Leistung

6.0/10

Vorteile

  • Lustig Filme neu zu besetzen
  • Gute Qualität
  • Detaillierte Anleitung

Nachteile

  • Zu kurze Spielrunden
  • Zu schnell alles gesehen
  • Zu wenig Filmkarten
  • Preis zu hoch

Kommentar verfassen